iprotex eröffnet neuen Standort in Mexiko

iprotex eröffnet neuen Standort in Mexiko

Die Firmen­gruppe iprotex und innotect treibt seine Inter­na­tio­na­li­sierung weiter voran. Nun will man mit dem neuen Standort in Querétaro, Mexiko das Geschäft in Nord-, Zentral- und Südamerika ausweiten. Dadurch ist das mittel­stän­dische Unter­nehmen künftig auf vier von fünf Konti­nenten mit eigenen Produk­ti­ons­stand­orten vertreten und damit der globale Partner für die Herstellung von techni­schen Schutz­tex­tilien.

iprotex hat am Standort Querétaro eine weitere Nieder­lassung gegründet. Ab dem 2. Quartal 2019 werden dort die hochwer­tigen Kabel- und Leitungs­schutz­pro­dukte produ­ziert.

iprotex & innotect sind seit der Gründung im Jahr 1999 mit Stand­orten in Deutschland, China, Frank­reich, Slowakei, Türkei und Tunesien vertreten. Mit der Nieder­lassung in Mexiko bietet die Firmen­gruppe ihren Kunden u.a. folgende Vorteile:

  • lokale Produktion der Kabel- und Leitungs­schutz­pro­dukte im Werk in Mexiko
  • schnelle und kosten­ef­fi­ziente Liefe­rungen in Mexiko sowie Nord-, Zentral- und Südamerika
  • Einheit­liche Produk­ti­ons­pro­zesse und präzise Auftrags­ab­wicklung in gewohnter Qualität
  • Ansprech­partner direkt vor Ort

Das Firmen­ge­bäude mit einer Größe von etwa 2.500 m2 befindet sich im Indus­triepark Tecnológico Innovación Querétaro, am Rande der Stadt Santiago de Querétaro. Produ­ziert wird in Mexiko zukünftig das bekannte Produkt­port­folio von iprotex und innotect. Der Start der Produktion ist für das zweite Quartal 2019 geplant.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, freuen wir uns auf Ihren Anruf unter +49(0)9251/8992–0 oder ihre E-Mail an sales@iprotex.de